• Arbeiten
  • Motion Design

Animationen sind das nächste Level

Motion Design: alles in Bewegung

Motion Design

Was ist Motion Design?

Ohne Frage, Motion Design ist längst ein elementarer Bestandteil der digitalen Markenkommunikation. Wer genau hinschaut, findet animierte Inhalte überall: in viralen Clips, Intros, Trailern, Erklärfilmen oder Werbespots. Die Bewegtbilder verleihen der Kommunikation eine leichte, mal überraschende, mal humorvolle Note. Ziel ist es, Menschen zu unterhalten und mithilfe von überraschenden Eindrücken zu begeistern. Perfekter Nebeneffekt: Die Botschaft wird schneller verstanden und bleibt länger im Kopf.

Paper Cut, 3-D oder Hybrid?

Paper Cut: Der Motion-Graphics-Designer verwandelt bekannte Vorlagen vom Typ „Scherenschnitt“ in eine 3-D-Motion-Grafik. Dieses Konzept dient als Inspiration für einen plakativen Motion-Design-Stil.

3-D: Dreidimensionale Designs finden sich derzeit in vielen Bereichen. Neben klassischen Disziplinen wie Logos und Webdesign setzen sich aufwendige 3-D-Animationen auch zunehmend in der Typografie durch.

Hybrid: Ein weiterer Animationstrend ist das Wiederaufleben hybrider Ansätze: die Kombination von zwei oder mehr verschiedenen Stilen. Zum Beispiel, indem man Grafiken und Fotos miteinander vermischt.

digiz

Wie statische Dinge in Bewegung kommen

Motion Design verbindet alle Elemente des Kommunikationsdesigns: Illustration, Fotografie, Film, Typografie und Sound. Das alles gelingt mithilfe moderner Effekte und technischer Raffinessen, die sich ständig weiterentwickeln. Mit speziellen Animationstechniken lassen sich selbst komplexe Charaktere mit Leben erfüllen. Während die Bilder früher handgemacht werden mussten, profitieren die Designer heute von der automatischen Berechnung rein digital erzeugter Bilder. Dennoch steckt dahinter ein aufwendiger Prozess, der besonderes Know-how erfordert.

Spezialeffekte wecken Emotionen

Keine Frage, es ist eine reizvolle Aufgabe, mithilfe von speziellen Programmen wie After Effects, Premiere Pro und Lightroom ein emotionales Kunstwerk entstehen zu lassen. Zumal die Gestaltungsmöglichkeiten für einen Motion-Designer äußerst vielfältig sind. Bei der Entscheidung, wie innovativ, digital und künstlerisch das Ergebnis am Ende aussehen darf, spielen allerdings immer auch wirtschaftliche Faktoren wie Zeit, Ressourcen und Kosten eine Rolle.

Motion Design